10 Gute Gründe Thai Zu Lernen

Zuletzt aktualisiert: 18. Februar 2017 | in Lerne Thai

Lass uns mal ehrlich sein. Eines der größten Phänomene hier in Thailand ist, dass die große Mehrheit der hier lebenden Ausländer keine drei Sätze am Stück halbwegs fließend auf Thai sprechen kann. Während in vielen anderen beliebten Ländern (z.B. Argentinien oder Spanien) die Auswanderer es ganz oben auf ihre Prioritätsliste setzen, die hiesige Sprache zu erlernen und somit die Kultur besser zu verstehen (ich denke da an die Herrschaften, die ich schon so oft in der Bierbar mit ihrer arroganten ich-lebe-hier-seit-10-Jahren-spreche-zwar-kein-Thai-aber-weiß-trozdem-alles Haltung getroffen habe) und einfach besser in die Gesellschaft eingegliedert zu werden, trifft das einfach nicht auf Thailand zu.

Hier fordern viele Ausländer sogar, dass die Thais stets Englisch sprechen, wenngleich sie wissen, dass die Englischkenntnisse der meisten Thais schlechter sind als die von durchschnittlichen Hauptschulabsolventen in Deutschland.

Man hört dann immer wieder dieselben Begründungen und Ausreden, warum Ausländer nicht Thai lernen wollen: Die Töne sind so schwierig, die Thai Schriftzeichen schauen aus wie Hieroglyphen, die sie niemals beherrschen werden, die Thais sprechen so schnell und wahrscheinlich am häufigsten: Das Leben in Thailand macht auch Spaß, wenn man kein Thai spricht.

Ja, das mag stimmen. Die Thailänder werden immer sagen „mai bpenrai“, wenn du ihre Sprache nicht beherrscht und sich dann Mühe geben, auf Englisch zu kommunizieren so gut es geht. Wenn du jedoch ein bisschen Eigeninitiative ergreifst und du einfach jeden Tag nur eine halbe Stunde in deinem Zimmer mit einem guten Anfänger Buch lernst, dann wirst du schon nach wenigen Monaten erleben, wie viel mehr Spaß das Leben in Thailand auf einmal macht.

Hier sind zehn der besten Gründe Thai zu lernen – alle basierend auf meinen eigenen Erfahrungen.

1. Integration in die thailändische Gesellschaft

Ja, du wirst für immer ein „Farang“ bleiben und wann immer du Thailänder zum ersten Mal triffst, werden sie nie davon ausgehen, dass du Thai lernst bzw. sprichst. Sobald du aber eine einfache Unterhaltung auf Thai startest, werden sie dich komplett anders sehen und behandeln, dir mehr Respekt entgegenbringen und Komplimente machen. Wenn du kein Thai lernst, wirst du dich immer irgendwie isoliert und wie ein Langzeittourist fühlen – selbst wenn du hier jahrzehntelang lebst. Auch wenn du dich jemals für die thailändische Staatsbürgerschaft bewerben willst, besteht eine der Prüfungen darin, ein Interview mit einem thailändischen Beamten auf Thai erfolgreich zu führen.

2. Thais können sich nicht vor dir über dich lustig machen

Wir kennen alle die Situation, wo wir zu einer Thai Frau auf Englisch sprechen, sie sich dann plötzlich an ihre Freunde wendet, ihnen etwas auf thailändisch sagt und sie dann alle anfangen zu kichern. Oder du hast soeben ein Gespräch mit einem Thai Mann beendet und während du davongehst, sagt er etwas zu seinem Freund und dabei handelt es sich fast immer um seine Meinung über dich oder über das Gespräch, das ihr soeben hattet. Oder du sitzt in einem Restaurant mit ein paar Thai Freunden und immer mal wieder reden sie zusammen auf Thai und dabei handelt es sich oft darum, was sie von dir halten – wohlwissend, dass du sie nicht verstehen kannst. Wenn du Thai sprichst, wirst du immer über solchen Dingen stehen und die Thais können nicht „hinter deinem Rücken“ sprechen (bzw. meckern) und du kannst ihnen auch etwas entgegenbringen, sollten sie es trotzdem tun (weil sie nicht von deinen Sprachkenntnissen wissen).

3. Handeln ist einfacher

Vielen Thais sind die Farangs auf Urlaub am liebsten, denen die üblichen und fairen Preise noch nicht bekannt sind. Ich spreche hier nicht von Lebensmittel-Einkäufen im 7-Eleven oder einer typischen Massage, sondern eher von allem, was mit keinem Preisschild versehen ist, wie die Produkte auf Märkten oder Transport (Motorrad Taxi, Tuk Tuk). Wenn du Thai sprichst, wissen die Einheimischen sofort, dass du schon eine gewisse Zeit in Thailand verbracht hast und du erfahren genug bist, ein unverhältnismäßiges Angebot zu erkennen.

4. Unwahrscheinlicher in Abzocken zu geraten

Abzocken laufen meist so ab: Ein Thai kommt zu dir, erzählt dir eine Lüge und bietet anschließend irgendeine Art von Service an. Zum Beispiel: Der Königspalast ist heute geschlossen und er bringt dich stattdessen zu einer anderen Touristenattraktion (wie einem Schmuckladen oder Schneider). Oder die bekannte Patpong Ping Pong Show Abzocke, wenn sie dir sagen, die Show ist kostenlos und die Getränke kosten nur 100 Baht, aber wenn du dann die Rechnung bekommst, stehen dort ein paar tausend Baht für ein paar Bier. Natürlich können dir diese Typen solche Lügen auch auf Thai auftischen. Das ist jedoch viel unwahrscheinlicher, denn wenn du ihnen auf Thai antwortest, werden sie meist annehmen, dass du von ihrem Spiel Bescheid weißt und einfach den nächsten Farang ins Visier nehmen.

5. Einfacher eine nette Thai Freundin zu finden

Thai Frauen sind schüchtern. Wenn du anderer Meinung bist, dann frage dich, ob du die meiste Zeit mit Sexarbeiterinnen verbringst oder mit Frauen mit normalen Jobs oder Studentinnen. Wenn du versuchst, normale Thai Frauen auf Englisch anzusprechen, sind sie in den meisten Fällen eher zögerlich, dir ihren Kontakt zu geben – nicht nur, weil sie schüchtern sind, sondern auch weil ihr Englisch nicht so gut ist. Wenn du Glück hast wird sie kichern und sich an ihre Freundin wenden, die dann vielleicht den Übersetzer macht. Um die Sache von Anfang an leichter zu gestalten, ist es wohl keine große Überraschung, dass es ein enormer Vorteil ist, wenn du zu einem Mädchen auf Thai sprechen kannst. Außerdem wirst du verstehen, was sie über dich mit ihren Freundinnen redet, was sie über dich auf Facebook schreibt und so weiter.

Grund Thai zu lernen6. Du bekommst mehr Verabredungen auf den Online Dating Seiten

Es gibt hunderttausende sexy Thai Frauen, die jeden Tag auf den beliebten Thai Dating Seiten aktiv sind, und für jede weibliche Nutzerin kommen mindestens zwei männlicher Nutzer, die alle versuchen, Dates zu arrangieren. Wenn du dein Profil auf thailändisch schreiben kannst, wirst du nicht nur viel mehr Nachrichten erhalten, du kannst mit ihnen auch auf Thai Small Talk machen und das erleichtert die Sache immens, weil sie wissen, dass du nicht nur ein Tourist bist, der nach einem schnellen Sex-Abenteuer sucht (obwohl dort schon so einige Mädchen genau auf diesen Typ von Farang stehen).

Ich habe mein Profil bei Thai Friendly komplett auf Thai geschrieben (4 Absätze) und erhalte mittlerweile so viele Nachrichten, dass ich sie nicht mal mehr alle einzeln lesen will. Ich bin nun seit gut 3 Jahren dabei und nachdem ich eben in meine Inbox geschaut habe, fand ich dort 1294 (!) ungelesene Nachrichten.

7. Du beginnst, die thailändische Denkweise zu verstehen

Wenn du zu Thais auf Englisch redest, gibt es immer Situationen in denen du dich wunderst: Warum sagt sie das denn so? Beispiel: Warum benutzt sie das Personalpronomen „sie“ sowohl für Frauen als auch für Männer? Warum sagt sie, dass diese Person ihre „Schwester“ ist, wenn sie doch wirklich nur eine gute Freundin ist? Warum fragt sie dich, ob du Facebook „spielst“ anstatt ob du Facebook „benutzt“? Wenn du Thai lernst, wirst du verstehen, warum die Thais viele Äußerungen 1:1 von Thai auf Englisch übersetzen und sich das manchmal etwas komisch anhört.

8. Bessere Chancen auf einen Job

Selbst die Mehrheit der Ausländer mit gut bezahlten Bürojobs in Bangkok sprechen kein fließendes Thai. Auch wenn von dir nur verlangt wird, gute Englischkenntnisse zu besitzen (wovon alle Thais ausgehen, egal ob man aus England oder Deutschland kommt) sammelst du trotzdem viele Bonuspunkte bei der Bewerbung für einen Job, wenn man gute Thai Kenntnisse zeigen kann (wovon alle Thais ausgehen, dass man sie nicht hat, egal woher man kommt). Ich habe einen kompletten Artikel geschrieben zu den verschiedenen Möglichkeiten in Thailand einen Job zu finden.

9. Du bekommst Antworten auf deine Fragen

Du kommst in so viele Situationen mit Thailändern, wo du ihnen Fragen auf Englisch stellst und sie dich entweder überhaupt nicht verstehen oder missverstehen. Und selbst wenn ihnen klar ist, dass sie dich nicht verstanden haben, werden sie in 90% der Fälle nicht zugeben, dass sie „mai kao jai“, sondern dir einfach etwas sagen, dass deine Frage in keiner Weise beantwortet. Und selbst wenn sie dich verstehen, drücken sie sich auf Englisch oft in solch einer Weise aus, dass es für dich überhaupt keinen Sinn ergibt. Ein weiterer guter Grund Thai zu lernen und du bekommst alle Antworten auf deine Fragen.

10. Thais ermutigen dich Thai zu lernen

Egal, ob du „gut mit Sprachen“ bist oder nicht, ob Thai lernen wirklich schwierig ist (ich glaube nicht) – das Gute ist, dass die Thais deine Mühe ihre Sprache zu erlernen sehr schätzen und nehmen sich immer Zeit, dir ein paar neue Wörter beizubringen oder mit der Aussprache zu helfen. Auch wenn sie etwas zögerlich sind, dir die schlechten Wörter zu sagen, du kannst jederzeit zu irgendeinem Thai gehen mit dem du noch nie zuvor gesprochen hast, und wenn sie merken, dass du etwas Neues lernen willst, dann helfen sie dir sehr gerne.

Ich hoffe, das sind nun mehr als genug gute Gründe Thailändisch zu lernen. Wenn du dich motiviert fühlst und deine Sprachkenntnisse aufbessern willst, dann schaue doch mal in meinen Lerne Thai Bereich.

Über Redcat

Redcat

Redcat lebt seinen Traum in Thailand. Auf Thailand Redcat teilt er seine Erfahrungen und Tipps zu den verschiedensten Themen wie Leben, Arbeiten, Reisen, Thai Frauen und dem Nachtleben in Thailand. Redcat spricht und schreibt fließend thailändisch und ist der Autor der Bücher Thai Anfänger Kurs und Thai Liebes Guide.

Schreibe einen Kommentar