Bangkok Attraktionen tagsüber

Zuletzt aktualisiert: 9. August 2018 | in Bangkok | Reisen

Bangkok Shopping Mall

Thailands Hauptstadt ist wie ein riesiges Disneyland. Es gibt hier so viel zu entdecken und zu tun, und selbst, wenn du hier zum wiederholten Mal bist oder sogar für einige Zeit in Bangkok lebst – diese Stadt hat immer wieder etwas Neues zu bieten.

Gute Beispiele sind der Zoo und die beiden Wasser und Theme Parks nur ca. 30-45 Minuten vom Stadtzentrum entfernt, von denen du womöglich noch nie gehört hast. Ganz zu schweigen von all den unbekannten Tempeln, Märkten, Bars oder, naja, all die neuen und ultramodernen Shopping Malls überall in der „Big Mango“ verteilt (auf dem Bild siehst du das extrem beliebte Siam Paragon, ich habe es auch auf der Karte unten markiert).

Ich schreibe diesen Beitrag hauptsächlich deswegen, weil mich immer wieder Leute in Bangkok zum ersten Mal besuchen und mich fragen, was sie denn an ihren ersten beiden Tagen machen sollen. Und obwohl es so viele spaßige und interessante Orte gibt, sind da doch 6 absolute Highlights, die du wirklich nicht verpassen solltest:

Tempel: Die Big 3

Bangkok Tempel

Kein Besuch in Bangkok, ohne die Big 3 gesehen zu haben – und das Praktische ist, dass alle drei Tempel direkt nebeneinander liegen, sodass du sie an einem Nachmittag (oder Morgen) besuchen kannst.

Selbst, als mich meine Eltern letztes Jahr besucht haben und ich schon mehrere Male dort war, habe ich sie natürlich zum Grand Palace (1. Bild) gebracht – BKKs meistbesuchte Sehenswürdigkeit, berühmt für seine Royal Residences, Thronhallen und dem Tempel des Smaragd Buddha. Eintritt: 500 Baht.

Der Wat Pho (2. Bild) befindet sich direkt neben dem Grand Palace, ein extrem schöner und größer-als-man-zuerst-denkt Tempelkomplex, bekannt für seinen 46 Meter langen und 15 Meter hohen Liegenden Buddha. Eintritt: 100 Baht.

Und Wat Arun, die kleinste der drei Anlagen, die sich direkt auf der gegenüberliegenden Flussseite vom Wat Pho befindet – Fähre alle 10 Minuten, 4 Baht für die Einzelfahrt, bekannt für seinen 66 Meter hohen Central Prang, umgeben von vier kleineren Prangs, alle von ihnen mit Meermuscheln und Porzellanteilen verziert. Eintritt frei für den Komplex / 50 Baht für das Betreten des Central Prang.

Flussfahrt zu den Tempeln

Chao Phraya Tourist Boat Ich empfehle dir sehr, mit der BTS Skytrain zur Saphan Taksin Station zu fahren, wo sich das Sathorn Pier direkt draußen befindet (siehe Karte unten).

Das Chao Phraya Tourist Boat fährt ungefähr alle 30 Minuten bis 17 Uhr ab, die Einzelfahrt kostet nur 50 Baht und es macht unglaublich viel Spaß, an den Hochhäusern vom Business District vorbeizucruisen bis hin zur Altstadt und beim Wat Arun auszusteigen. Es wird eines der absoluten Highlights deines Trips. Glaub mir.

Khaosan Road

Khaosan Road am Abend

Manche lieben sie, manche verabscheuen sie, aber das ist ohne Frage Bangkoks berühmteste Straße. Was einst ein geschäftiger Reismarkt war, ist heutzutage das quirlige und multikulturelle Backpacker-Mekka. Wenn du nicht viel über Bangkok weißt, hast du aber wohl bestimmt schon mal von der Khaosan Road gehört.

Während meinen ersten Trips nach Thailand kam ich stets hierher, weil es einfach der perfekte Ort schien: Günstige Unterkünfte, ein guter Mix aus Local und Western Restaurants, Tag- und Nachtmärkte (obwohl sehr Touristen-orientiert wie auch das meiste andere in dieser Gegend) und ein Nachtleben, das nur schwer zu toppen ist. Du kannst hier an einem beliebigen Tag des Jahres herkommen, egal ob unter der Woche oder am Wochenende, und du wirst immer eine riesige Partyatmosphäre vorfinden – sowohl direkt auf der Straße, als auch in den vielen Bars und Clubs entlang der und um die Khaosan Road herum.

  • Ich habe einen etwas kritischeren Beitrag zur Khaosan Road geschrieben, ob der ganze Hype wirklich berechtigt ist, den du hier findest.

Eine Sky Bar besuchen

Bangkok Sonnenuntergang

Der wohl beeindruckendste Moment während deines Aufenthalts in Bangkok wird die Fahrt mit dem Aufzug eines riesigen Hotels zum obersten Stockwerk sein, um dann auf die Rooftop „Sky Bar“ hinaus zu gehen. Es gibt mittlerweile dutzende solcher Bars in Bangkok, und ich habe schon viele von ihnen besucht. Während Bangkoks einst größtes Gebäude, der Baiyoke Tower II, ohne Frage einen Besuch wert war, ist meine absolute Lieblings-Skybar die Vertigo & Moon Bar auf dem 61. Stock des Banyan Tree Hotel im Sathorn-Viertel.

Die Aussichten von dort sind einfach unglaublich, man sieht den Lumphini Park direkt vor sich, und dann die Skyline von Bangkok dramatisch dahinter aufragen. Komm hier am besten um ca. 17 Uhr hin, sodass du den Sonnenuntergang erleben kannst, während du ein oder zwei Getränke in der Moon Bar genießt.

  • Mehr Infos und Bilder von Bangkoks bester Sky Bar findest du in diesem Beitrag.

Parks in Bangkok

Bangkok Park

Ich hätte nicht gedacht, dass es einige richtig ruhige und schöne Parks in Bangkok gibt – bis ich sie schließlich selbst gesehen habe. Die drei besten Parks sind: Sanam Luang (der Royal Park, 10 Minuten zu Fuß von der Khaosan Road), Chatuchak Park (direkt neben dem berühmten Markt und gleich bei der Chatuchak Park MRT Station / Mo Chit BTS Station) und mit Abstand mein Lieblingspark: der Lumphini Park (Bild).

Der Lumphini Park ist ganz einfach mit der MRT (U-Bahn) zu erreichen, steige einfach in der Silom Station aus, und du bist direkt vor dem südwestlichen Eingang (oder du steigst in der Lumphini Station aus, und du bist direkt vor dem südöstlichen Eingang). Der Park ist recht groß – so groß, dass wenn du dir eine Karte von Bangkok anschaust, er eigentlich nicht zu übersehen ist.

Das Schöne am Lumphini Park ist, dass obwohl er sich direkt im Stadtzentrum befindet und recht einfach zu erreichen ist, dort doch verhältnismäßig wenige Leute sind, sodass man dort immer super laufen oder entspannen kann (oder auch mit dem Tretboot auf dem See fahren). Wenn du am frühen Abend gegen 17-18 Uhr hingehst, kannst du zusammen mit vielen Thais (und auch einigen Farangs) Fitness mit Musik am südwestlichen Eingang des Parks (Silom MRT) machen.

Snacking & Shopping in den Märkten

Kleidung Shopping in Chatuchak Bangkok

Bangkok ist ja für so viele Dinge bekannt, seine unzähligen Nightlife Spots, Tempel, Street Food und… Märkte. Der Chatuchak Weekend Market (Bild) wird in den meisten Reiseführern als bester Markt in Bangkok genannt, und während er ohne Frage der größte ist, ist er doch mittlerweile ziemlich touristisch geworden, weil er einfach überall beworben wird.

Es gibt ein paar andere berühmte Märkte in Silom (Patpong Night Market) und in Nana (Sukhumvit Night Market), aber die sind noch schlimmer und 100% für Touristen jeden Tag von 17-23 Uhr. Wenn du also etwas authentischeres erleben willst, hast du natürlich auch noch andere Möglichkeiten:

Schau unbedingt mal beim Ratchada Train Market vorbei. Es ist ganz einfach dorthin zu gelangen, nimm die MRT zur Thailand Cultural Centre Station jeden Tag ab ca. 18 Uhr (kurz vor Sonnenuntergang) und du findest den extrem beliebten Markt mit Street Food, Shopping und mehreren angesagten Bars direkt hinter der Esplanade Shopping Mall.

  • Bangkok ist auch weltberühmt für Elektronik und Fashion Shopping, in diesen Guides zeige ich dir die besten Orte dafür.

Karte von Bangkok Highlights

Das sind sechs der besten Attraktionen für deinen Trip nach Bangkok!

Natürlich gibt es hier noch viel mehr zu erleben, und ich habe noch nicht mal das Nachtleben in Bangkok erwähnt, das wirklich seinen eigenen Beitrag verdient.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar