Bierbars und Biergirls in Bangkok

Zuletzt aktualisiert: 11. Januar 2017 | in Bangkok | Nachtleben | Thai Frauen

Bierbars-in-Bangkok

Es mag nur schwer vorstellbar für den typischen Touristen sein, aber Bangkok kann so eine langweilige Stadt zum leben sein. Zumindest, bis es dunkel wird. Und zumindest, wenn man keine Arbeit hat, die einen tagsüber beschäftigt hält. Das liegt zum einen daran, dass es an den meisten Tagen extrem heiß und schwül ist, der Hauptgrund aber ist, dass man hier nicht wirklich viel unternehmen kann, ohne Geld auszugeben, mit Ausnahme vielleicht vom Herumschlendern in den zahlreichen Einkaufszentren und Menschen beobachten. Einfach zu Hause bleiben und dort ein Buch lesen scheint weniger attraktiv als in Deutschland, denn man hat immer das Gefühl, etwas zu „verpassen“ in dieser so aufregenden Stadt.

In anderen Worten: Wenn du in Bangkok von einem knappen Budget lebst und keinen Job oder Aktivität hast, die dich erfüllt, macht es alles andere als Spaß hier. Denn du brauchst Geld, um das Leben hier wirklich zu genießen und nicht schrecklich gelangweilt zu sein, denn hier gibt es keinen Strand und keine Berge, die dir kostenlos Lebensqualität bieten.

Ähnlich zu den Touristen, die nach ihrem dreitägigen Sightseeing Trip nichts mehr zu tun wissen, besuchen die Männer dann die verschiedenen Lokalitäten der Unterhaltungsindustrie in der ganzen Stadt. Klar, eine Happy Ending Massage macht immer Spaß, aber sie dauert halt auch nur eine Stunde (wenn überhaupt) und danach ist man wieder in derselben Situation – man läuft ohne Plan in der Stadt umher. Und das ist dann meistens der Zeitpunkt und Gefühlszustand, in dem man sich entscheidet, in eine Bierbar zu gehen.

Von all den verschiedenen Vergnügungsorten in Bangkok, sind die Bierbars ohne Frage deine beste Wahl um die Zeit todzuschlagen. Entschuldigung, ich meine natürlich, die Zeit zu verbringen. Selbst, wenn du mit niemandem reden willst, wirst du trotzdem glücklich und zufrieden sein, beim Verweilen und Beobachten des bunten Treibens in der Bar und auf der Straße. Du kannst natürlich auch dein Buch mitbringen oder deine E-Mails auf dem Smartphone beantworten und keiner wird dich stören, wenn du für dich sein willst.

Nana-Bierbars

Die Girly Bars sind aber vor allem auch ein guter Ort, um sich mit Leuten zu treffen bzw. neue Freunde zu finden. Klar, die Hauptattraktion hier sind die Girls, aber es gibt auch genug Gelegenheit, mit anderen Ausländern in Kontakt zu kommen, vor allem beim gemeinsamen Billiard spielen. Wenn die Bar gut besucht ist und es mehr Spieler als Tische gibt, schreibt man einfach seinen Namen auf das weiße Clipboard. Wenn du an der Reihe bist, bezahlst du die 20 Baht für das Spiel und wenn du gewinnst, kannst du solange (umsonst) weiterspielen, bis dich schließlich jemand schlägt.

Natürlich kommt ein Großteil der Männer vor allem aus einem Grund in die Bars und zwar, um sich mit jungen und sexy Thaifrauen zu vergnügen. Von all den Working Girls in Thailand, die mit Farangs jedes Jahr Beziehungen eingehen, arbeiten die meisten in den Bier Bars. Warum? Ganz einfach. Wenn du siehst, wie sich die Mädchen in diesen Bars im Vergleich zu den Go Go Bars oder Massage Parlours kleiden und den Gästen gegenüber verhalten, wird dir schnell auffallen, dass sie viel „unschuldiger“ und braver wirken als ihre Kolleginnen und viele Männer sehen sie nicht gleich als Prostituierte. Vor allem wenn sie sagen, dass sie erst ein paar Wochen in der Bar arbeiten und Jeans anstatt Minirock und feste Schuhe anstatt High Heels tragen.

Und dann gibt es auch solche Mädchen, die schon mehr als nur ein paar Wochen Arbeitserfahrung in der Bar haben und auch gerne zeigen, was sie zu bieten haben. Die meisten von ihnen machen genau in dieser Bierbar-Industrie die ersten Erfahrungen mit Prostitution, denn dort sind sie nicht verpflichtet, mit einem Kunden „zu gehen“ wenn sie nicht wollen. Sobald sie dann an Selbstbewusstsein gewinnen (und auch attraktiv genug sind), versuchen sie sich oft in lukrativeren Lokalitäten wie den Go Go Bars, wo deutlich mehr Geld verdient werden kann, z.B. 3.000 Baht anstatt 1.000 Baht für Short Time.

Sexy-Thai-Biergirl

Und dann gibt es auch Farangs mit Farang Freundinnen, die in den Bars einfach nur relaxen oder Live Sport schauen wollen. Schau dir zum Beispiel die Leute im nachfolgenden Bild an. Wenn du einen von ihnen fragen würdest, ob sie Lust auf eine Flussfahrt auf dem Chao Phraya haben, würde er wahrscheinlich sagen: „Ah, nicht jetzt Kumpel. Es ist so heiß heute, weit entfernt und auch viel Stau um diese Uhrzeit. Bestell uns noch ein San Mig Light.“

Das ist übrigens oft ein effektiver Weg, um Expats auszumachen, die gerne San Miguel Light trinken, das angeblich weniger Kalorien als die Standard Version enthält (105 anstatt 130, also kein sehr großer Unterschied, und auch der Alkoholgehalt ist mit 5% genau derselbe).

Farang-in-Bierbars

Was ist ein Thai Biergirl?

Schau dir das nachfolgende Bild an. Was haben diese zwei Mädchen gemeinsam? Nun ja, sie sehen beide richtig scharf aus. Abgesehen davon, arbeiten sie beide in einer Bierbar. Aber sie sind doch verschieden. Warum? Das linke Mädchen ist tatsächlich das Biergirl (sǎao bia in Thai, สาวเบียร์), während das rechte Mädchen schlicht ein Bargirl, die in einer Bierbar arbeitet, ist (sǎao bar, สาวบาร์).

Warum die unterschiedlichen Bezeichnungen? Nun, das linke Mädchen darf die Bar nicht gegen Bezahlung der Barfine verlassen, denn ihr einziger Job besteht darin, den Verkauf einer bestimmten Biermarke zu fördern, in diesem Fall Singha Beer. Das rechte Mädchen hingegen ist diejenige, die nach männlicher Gesellschaft sucht.

Obwohl beide Frauen Getränke verkaufen und dafür Provision erhalten, ist der Lohn des Biergirls deutlich höher, denn sie ist attraktiver und geht nicht mit Kunden. Sie wechselt auch ihren Arbeitsplatz (die Bar) häufiger, denn sie wird meist pro Arbeitstag bezahlt (kâa wan, ค่าวัน) und sie arbeitet oft auch in ganz „normalen“ Bars und manchmal auch in Restaurants.

Es ist nicht so, dass man sich nicht mit dem Biergirl nach Feierabend verabreden kann – jedoch ist das um einiges schwieriger in Thai Bars als in Farang Bars, denn die Biergirls sind dort nochmal deutlich attraktiver und stehen meistens auch nicht unbedingt auf Farangs.

Biergirls-in-Thailand

Wo gibt es in Bangkok die Bierbars?

90% aller Bierbars mit sexy Bangkok Frauen befinden sich entlang der Sukhumvit Road von der Soi 22 bis zur Soi 4, und je näher man der Soi 4 kommt, desto höher die Konzentration an Bars. Die verbleibenden 10% der Bars befinden sich in Patpong.

Die 3 besten Bierbars in BKK

Du denkst vielleicht, dass all diese Läden mehr oder weniger dieselben sind, mit komfortablen Barhockern, Billiardtischen, Fernsehern und zahlreichen netten Zweibeinerinnen. Es gibt jedoch ein paar Bars, die wirklich besonders sind, sich von den anderen hervorheben und deshalb erwähnenswert sind:

Nana Beergarden

Bangkok beste BierbarEin typischer Fall für die Kategorie „same same but different“ ist der Nana Beergarden, eine Open Air Bar im Innenhof der Nana Plaza. Es gibt dort zwar nicht annähernd so viele Girls wie in den anderen Bars in der Soi 4, die meisten Leute kommen eher hierher, um in Ruhe etwas zu trinken und dabei die Szene im Herzen von Rotlicht-Bangkok zu beobachten. Andere nehmen hier Platz, wenn sie sich noch nicht für eine Go Go Bar entscheiden können (oder wollen) – die ein oder andere Empfehlung findest du in meinem BKK Beste Go Go’s Guide. Die Bargebühr ist 600 Baht für alle Mädchen und sie verlangen meist 2.000 Baht für Short Time, das ist aber wie immer verhandelbar, denn diese Girls zählen mit Sicherheit nicht zum Crème de la Crème vom Unterhaltungskomplex.

  • Preise: $$$$$

Soi 7 Biergarten

Soi-7-BiergartenEin weiterer Biergarten, aber drinnen, ist der Soi 7 Beer Garden (offiziell Biergarten genannt, denn die Besitzer sind Deutsche). Was ihn so besonders macht ist, dass die Mädchen nicht von der Bar angestellt sind (es ist schon fast ein Mix aus Bar und Restaurant mit leckerem deutschen Essen), sondern alle Freischaffende sind und man somit keine Barfine bezahlen muss, wenn man mit einer den Laden verlässt. Und wenn man Getränke für die Mädchen kauft, gelten dieselben Preise wie für alle anderen Gäste auch. Der Soi 7 Biergarten ist auch einer der besten Orte in Nana, um Live Sport zu schauen, denn es gibt dort die größte Großbildleinwand der Gegend (ähnlich zu der im Bangkok Beats, aber dabei handelt es sich um einen Nachtclub).

  • Preise: $$$$$

Hillary 2

Hillary-Bar-BangkokHillary 2 in der Soi 4 ist immer einen Besuch wert, denn dort gibt es eine super Live Band und exzellente Billiardtische. Die Bar wurde vor kurzem renoviert und rekonstruiert, und somit gibt es nun einen weiteren Bartresen und modernere Ausstattung, aber dafür leider nur noch 2 Billiardtische gleich am Eingang und somit stehen oft bis zu 20 Leute auf der Warteliste. Die Getränkepreise sind auch gestiegen – ein kleines Singha kostet nun stolze 190 Baht. Die Folge ist, dass man hier mittlerweile fast nur noch Touristen trifft, die sich eine der Freelance Girls angeln wollen, während viele Expats andere Orte wie Hillary 1 schräg gegenüber bevorzugen. Die Bars sind ähnlich aufgebaut, aber die Preise sind deutlich günstiger und auch die Atmosphäre ist etwas entspannter.

  • Preise: $$$$$

Die aktuellen Preise in Bangkok’s Bierbars:

  • Bierbars GetränkepreiseBier: 100-140 Baht (Happy Hour 70-90 Baht)
  • Spirituosen: 140 Baht up
  • Softdrinks: 60-80 Baht
  • Lady Drinks: 120-150 Baht
  • Bargebühr: 500-600 Baht
  • Short Time: 1.000-2.000 Baht
  • Long Time: 2.000-4.000 Baht
  • Billiardspiel: 20 Baht (in manchen kleinen Bars auch oft kostenlos)
  • Verlieren beim Brettspiel: Lady Drink

Natürlich gibt es auch, wie so oft, Ausnahmen. So findet man zum Beispiel in der Queen’s Park Plaza in der Suk Soi 22 ein paar Bars mit Bier für 105 Baht, aber dafür kosten dann die Lady Drinks stolze 190 bzw. 200 Baht (Bier bzw. Shots) und die Bar Fine ist 800 Baht (Rumour’s Bar). In der kleinen Platinum Bar im selben Komplex kostet ein Bier 100 Baht, Lady Drinks 150 Baht und die Billard Spiele sind kostenlos.

Die oben genannten Preise sind sehr ähnlich zu denen in anderen Touristenzentren wie Phuket, Samui und Chiang Mai, in kleineren Orten wie Udon Thani, Hua Hin oder sogar Pattaya kommt man oft günstiger weg mit Happy Hours, die den ganzen Tag dauern und Bier für 60 Baht, ganz einfach, weil die Konkurrenz dort sehr groß ist und jeder die Kunden anlocken will in der Hoffnung, dass möglichst viele Ladies ge-barfined werden.

Bierbar Spiele

Die Zukunft der Bierbars in Thailand

Die Tatsache, dass heutzutage fast jeder ein Smartphone besitzt und es bevorzugt, sich mit Leuten zu unterhalten, die sich an anderen Orten befinden anstatt mit den Leuten, die unmittelbar vor einem sind und somit soziale Fähigkeiten verlernen – stellt die Barszene in Thailand vor große Probleme und es besteht die Gefahr, dass sie in den kommenden Jahren immer kleiner wird, wenn sich Kunden beschweren, dass die Frauen mehr mit ihrem Handy beschäftigt sind als sich Mühe zu geben, den Männern eine schöne Zeit zu bereiten. Das sollte man zumindest erwarten können, wenn man 120 Baht und mehr für ein winziges Glas Coca Cola ausgibt.

Natürlich kann man den technologischen Fortschritt auch nicht stoppen bzw. verhindern, dass die Leute süchtig nach Facebook Status Updates werden und zehn Selfies pro Tag machen. Aber der einzige Weg, um eine Katastrophe in dieser Industrie zu verhindern (abgesehen vom Ende der teils horrenden Preisen in den Bars) ist, es den Mädchen einfach zu verbieten, ihre Telefone während der Arbeit zu benutzen. Man kann bereits in einigen Go Go Bars sehen, wie die Besitzer auf unglückliche Kunden reagieren und den Gebrauch von Handys in der Bar komplett untersagen.

Und dann gibt es da auch noch die mehr und mehr lukrativeren Arbeitsalternativen für die Girls. Neue Massage Parlours sind in den letzten Jahren in den Farang-Gegenden wie Pilze aus dem Boden geschossen und vielen Mädchen ist sehr wohl bewusst, dass sie dort deutlich mehr Geld verdienen in der Zeit, in der sie tatsächlich arbeiten. Anstatt also einen Bierbauch zu bekommen und den gleichen Small Talk immer wieder zu machen, geben sie einfach eine schnelle einstündige Spezial-Massage und warten dann auf den nächsten Kunden, während sie auf dem Handy Cookie Run spielen. Ähnliches Potential haben die Escort-Agenturen, wo die Frauen zu Hause sitzen und auf den Anruf des Agenten warten.

Es wird interessant zu beobachten, wie sich die Bierbar-Industrie in den nächsten Jahren entwickelt und mit den zunehmenden Gefahren von technologischem Fortschritt und alternativen Beschäftigungsfeldern für die Frauen zurechtkommt. Ich persönlich denke nicht, dass die Girly Bars komplett verschwinden werden, aber wir werden mit Sicherheit eine Arbeiterbewegung in gewissem Ausmaß zu lukrativeren Bordellen sehen und das könnte letztendlich zu einer entspannteren und geselligeren Atmosphäre in den Bars führen.

Thai Biergirl Selfie

Über Redcat

Redcat

Redcat lebt seinen Traum in Thailand. Auf Thailand Redcat teilt er seine Erfahrungen und Tipps zu den verschiedensten Themen wie Leben, Arbeiten, Reisen, Thai Frauen und dem Nachtleben in Thailand. Redcat spricht und schreibt fließend thailändisch und ist der Autor der Bücher Thai Anfänger Kurs und Thai Liebes Guide.

5 Kommentare

  • CharlyBKK says:

    Also der Deutsche (Schweizer) Besitzer des „Biergarten“ in der Soi 7 war schon tot als ich vor 15 Jahren nach Thailand umsiedelte. Seine Büste ist allerdings immer noch allgegenwärtig.

  • Alvaro says:

    Moin!
    Wieder ein sehr gelungener Artikel!
    Zum Soi7 Biergarten ist zu sagen, das sich die Freelancerinnen fast ausschließlich in der AK 40+ befinden. Klassischer Treffpunkt für Expats.

  • Sash Flash says:

    Hallo Redcat

    Erstmal deine Seite ist die beste, ดีมาก!

    zurzeit reise ich mit einer frau (nicht freundin) und sie möchte an einen schönen Strand in der nähe von bkk oder chon burri. Und ich möchte in bierbars.
    Ev. Ist pattaya nicht so optimal, daher möchte ich fragen ob Du einen ort kennst mit schönem strand wo es 2-3 bierbars gibt.

    Danke für deine antwort!

    Fg aus khun han, sash

    • Redcat says:

      Hi Sash,

      Danke für das Lob. Ich denke da bietet sich ein Ort wunderbar an: Bang Saen. Der Strand dort ist zwar nicht vergleichbar mit denen im Süden, aber er ist trotzdem einen Ausflug wert und auch nur 1 Stunde mit dem Minivan von Bangkok. Auch ein paar offene Bierbars gibt es dort in der Küstenstraße und auch in den Straßen dahinter.

  • Joe says:

    Wo er recht hat hat er recht.


Schreibe einen Kommentar