Hua Hin tagsüber: Strände & Aussichtspunkte

Zuletzt aktualisiert: 20. Juni 2018 | in Hua Hin | Reisen | Zentralthailand

Es gibt viele Gründe, warum Bangkok die meistbesuchte Stadt der Welt ist und auch die größte Expat-Community in Thailand hat. Die brauch ich jetzt hier wohl nicht alle aufzählen, denn entweder warst du schon mal hier, oder du liest regelmäßig diesen Blog. Es tut aber auch immer mal wieder gut, diesen 8 Millionen Menschen zu entfliehen, bei mir zumindest ist das mindestens alle zwei Monate der Fall, meistens noch öfter, dass ich es liebe, neue und „alte“ Orte in Thailand zu besuchen.

Für die meisten Leute, die in Bangkok wohnen, soll ein typischer Wochenendtrip an den Strand gehen, und da hat man vier Optionen: Pattaya, Bang Saen, Cha Am und Hua Hin. Klar, Pattaya ist immer gut, von Bang Saen bin ich kein großer Fan (ich habe es sogar mal in meine Liste der schlechtesten Strände in Thailand aufgenommen, hauptsächlich wegen dem vielen Müll und dem Mangel an gutem Nachtleben) und der Strand in Cha Am ist zwar in Ordnung, aber die Stadt an sich ist einfach zu klein und ziemlich langweilig. Wenn du nur mal leckeres Seafood außerhalb Bangkoks essen willst, dann könntest du auch einen Tagestrip nach Pom Phrachun machen, einem Ort, von dem du womöglich noch nie gehört hast.

Ich habe also vor kurzem zwei lange Wochenend-Trips nach Hua Hin unternommen, und es hat mir wirklich super gefallen. Der Strand ist richtig schön und nicht zu überfüllt, die Einheimischen sehr freundlich und die allgemeine, ruhige und angenehme Lebensart in der Stadt fühlt sich toll an, vor allem, wenn man wie ich aus dem Trubel in Bangkok kommt – was aber nicht heißt, dass hier nach Sonnenuntergang alle Lichter ausgehen!

Hua Hin befindet sich 200 Kilometer südwestlich der Hauptstadt und wenn du von Bangkok einen Minivan nimmst, dann dauert die Fahrt weniger als 3 Stunden. Auch Züge verkehren zwischen den beiden Orten.

Wenn du nur ein paar Tage Zeit hast für Hua Hin, dann ist das völlig in Ordnung – du kannst in 2-3 Tagen alle wichtigen Attraktionen in der Stadt (und in der Nähe) besuchen und auch ins Nachtleben eintauchen, das überraschend (zumindest für mich als ich zum ersten Mal hier war) vielseitig ist und einiges zu bieten hat. Genug zur Einleitung, hier sind meine Hua Hin Highlights für dich:

Hua Hin Beach

Hua Hin Strand

Für die meisten Leute der Hauptgrund eines jeden Trips nach Hua Hin – der weiße Sandstrand. Er ist zwar nicht ganz so atemberaubend wie einige Strände im Süden, aber trotzdem sehr schön. Er ist gut besucht, aber auf keinen Fall überfüllt und die Zahl der Food und Drink Verkäufer hier ist auch kein Vergleich zu anderen Stränden in Thailand, wo es manchmal schon etwas nervig wird.

Kurz gesagt: Der Strand in Hua Hin ist in jeder Hinsicht besser, als jeder andere von Bangkoks Wochenendstränden.

Man kann hier auch auf Pferden reiten, das kostet generell 200 Baht für 15 Minuten, 300 Baht für 30 Minuten und 600 Baht für 1 Stunde. Die Pferde verweilen meistens mit ihren thailändischen Herren am Haupteingang des Strandes neben dem Sofitel (siehe Karte unten).

Aussichtspunkt am Wat Khao Takiap

Hua Hin Aussichtspunkt

Wat Khao Takiap Hua HinUm wirklich einen guten Eindruck von Hua Hin zu bekommen, solltest du auf keinen Fall einen Ausflug zum Hügel am südlichen Ende der Stadt verpassen: Wat Khao Takiap. Der Name beinhaltet das Wort „Wat“, weil sich dort oben ein Tempel befindet. Es führen ca. 50 Stufen vom Parkplatz vorbei an den verrückten Affen hoch zum Aussichtspunkt.

Wirklich klasse, hier hast du die schönsten Ausblicke auf den Hua Hin Beach, die wenigen großen Gebäude hinter dem Strand und das grüne und saftige Hinterland. Mach nur nicht den gleichen Fehler wie ich und komme zu früh, gegen 13 Uhr, denn dann ist es dort oben extrem heiß. Lieber am späten Nachmittag gegen 16-17 Uhr, dann kannst du sogar noch schönere Bilder machen wie ich, als ich letzte Woche dort war.

Wat Huai Mongkol

Wat Huai Mongkol Hua Hin

In einem kleinen Dorf namens Tub Tai ca. 20 Kilometer westlich von Hua Hin, befindet sich der Huai Mongkol Tempel. Er zieht jeden Tag hunderte Besucher an (hauptsächlich Thais), aufgrund der größten Statue des berühmten südthailändischen Mönchs namens Luang Pu Thuat. Er lebte vor ungefähr 400 Jahren und ist bekannt für seine Erleuchtung und mehrere „Wunder“.

Abgesehen von der Statue, gibt es in dieser Gegend nichts wirklich Interessantes, außer vielleicht das angrenzende Kloster und die typischen Snack-Verkäufer überall.

Hua Hin Nachtmarkt

Hua Hin Nachtmarkt

Der Hauptgrund für viele Bangkoker ist gar nicht der Strand, sondern der Nachtmarkt von Hua Hin, wo sie für ein paar Stunden mit ihren Freunden in einem der vielen Seafood Restaurants zusammensitzen. Tintenfisch, Muscheln, Garnelen, Krabben, Fisch usw., es könnte nicht frischer und leckerer sein, und noch besser: Sie grillen das Essen direkt vor den Tischen.

Der Markt an sich ist ungefähr 200 Meter lang mit dem typischen Mix aus Handwerksprodukten, Gemälden, Figuren, Kleidung und Souvenirs.

The Venezia Hua Hin

The Venezia Hua Hin

Wohl der beste Dating-Spot in der Stadt. The Venezia ist ein Theme Village, das malerische und farbige mediterrane Gebäude mit Shopping und Entertainment-Angeboten verbindet. Es gibt hier 316 kleine Shops auf dem immensen 73.600qm Park verteilt, sowie einen 200 Meter langen „Grand Canal“, wo du mit deiner Lady eine romantische Fahrt in den ikonischen, venezianischen Gondeln buchen kannst.

The Venezia Hua Hin hat jeden Tag von 10 bis 23:30 Uhr geöffnet – Eintritt frei.

Plearn Wan

Plearn Wan Hua Hin

Ein ähnlich netter Ort, um ein paar Stunden am Nachmittag mit deinem Mädel zu verbringen, ist Plearn Wan – genauso wie The Venice ein Theme Shopping Park, nur etwas kleiner und Thai-Style. Mein Freund, mit dem ich dort letzte Woche war, meinte dass so alle Märkte in Thailand im frühen 20. Jahrhundert aussahen. Obwohl es auch hier einige Möglichkeiten für Bilder und Selfies gibt, steht im Plearn Wan mehr das Snacking und Drinking im Vordergrund.

Karte von Hua Hin Highlights

Hua Hin ist zwar eine relativ kleine Stadt, aber all diese Attraktionen sind an verschiedenen Orten verteilt – vor allem der Wat Khao Takiap und Wat Hua Mongkol sind ziemlich außerhalb. Ich empfehle dir deswegen, mindestens für einen Tag ein Motorbike zu mieten (Roller gibt es schon für 200 Baht pro 24 Stunden).

So kannst du nicht nur all diese Orte an einem Tag abklappern, sondern auch einige der extrem ruhigen und ähnlich schönen Stränden südlich von Hua Hin erkunden, wie dem Suan Son Pradipat Beach und Sam Roi Yot Beach (Bild unten).

Sam Roi Yot Strand

Videos von Hua Hin Highlights

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar