Nachtleben & Thai Frauen in Hat Yai

Zuletzt aktualisiert: 30. Mai 2017 | in Hat Yai | Nachtleben | Südthailand | Thai Frauen

Es gibt viele Gründe die für einen Besuch in Hat Yai sprechen. Einige sehen ihn nur als einen kurzen Zwischenstop auf ihrer Reise von Thailand nach Malaysia, denn es ist die am nahegelegenste Provinzhauptstadt zum Grenzübergang in Sadao. Hat Yai ist auch unter Malaysiern und Singaporeanern als Wochenendausflug extrem beliebt – und viele von ihnen kommen nicht nur um günstig zu schoppen.

Egal ob man in der Stadt nur eine Nacht verbringt auf der Reise gen Süden oder Hat Yai wirklich für einige Tage erleben will, sobald die Sonne untergeht fragt man sich wo man gut Bier trinken kann, Live Musik oder anderes „Entertainment“ geboten bekommt. Du bist hier also genau richtig – hier kommt der komplette Guide zum Nachleben in Hat Yai.

Girly Bars in Hat Yai

Hat Yai Bar

Hat Yai FrauenDie Thamanoonvithee Road hat mit Abstand die höchste Konzentration an Bars in Hat Yai. Während die Lokalitäten nahe des Bahnhofes und der Lee Garden Plaza sehr Farang-orientiert sind, zielen die Bars je näher man der Universität am östlichen Ende der Straße kommt hauptsächlich auf die lokalen Thais ab. Die meisten Bars haben jeden Abend Live Musik ab ca. 21 Uhr und einige haben auch Billiard Tische und Fernseher mit Live Sport (hauptsächlich Fußball). Man kann die Bars in Hat Yai nicht mit denen in den Touristenzentren in Südthailand wie Phuket und Krabi vergleichen:

Girly Bar in Hat YaiMan findet nicht viele Barmädchen in diesen Lokalitäten, aber das heißt natürlich nicht, dass es nicht zahlreiche nette und offene Thai Ladies gibt, einige von ihnen Freelance Hookers und andere einfach auf Spaß aus.

Zu den beliebtesten Farang-orientierten Bars in der Thamanoonvithee Road zählen Post Laser Disc, The Pubb, Moon Bar, Lion Bar und Rock Palace. Die Bar Szene in Hat Yai ist relativ ruhig an Wochentagen, während Freitags und Samstag zahlreiche junge Thais in die Bars strömen, vor allem die Studenten und jungen Büroangestellten.

Seifenmassage in Hat Yai

Seifenmassage Parlor in Hat Yai

Ein großer Teil der männlichen Besucher in Hat Yai vor allem die Chinesisch Malayen und Singaporeaner kommen nicht wegen der Nachtmärkte und den Tempeln sondern hauptsächlich wegen des enorm großen Angebots an sexuellem Entertainment in der Stadt. So gibt es allein in Sachen Massage verschiedene Möglichkeiten: Man kann in den meisten Hotels ein Massage Girl buchen, die dann direkt zu einem ins Zimmer kommen (der Standardpreis dafür ist 300-400 Baht für eine einstündige Massage und dann 1,000 oder 2,000 Baht extra für Short Time, abhängig vom Mädchen und dem Verhandlungsgeschick).

Dann gibt es die unzähligen kleinen Massage Salons die in der ganzen Stadt verteilt sind, vor allem aber um die Lee Garden Plaza herum. Mann kann für gewöhnlich von der Rocklänge der Mädchen darauf schließen, ob sie zusätzliche Services anbieten oder „nur“ eine normale Massage. Die Preise sind sehr ähnlich zu den oben genannten.

Die Gegend um die Lee Garden Plaza herum sowie entlang der Thamanoonvithee Road ist auch wo die Straßen-Prostituierte auf Kunden warten.

Hat Yai hat auch ein großes Angebot an Seifen Massage Parlors. Der mit Abstand bekannteste ist im Pink Hotel (früher bekannt als Pink Lady Complex) und befindet sich ca. 50m von der Lee Garden Plaza. Der Eingang ist etwas versteckt, denn man muss zuerst durch einen kleinen Markt laufen, deswegen auf jeden Fall Ausschau halten auf der Straße nach dem großen Schild in Pink. Wenn man in das Hotel reinkommt, einfach an der Rezeption sagen dass man gerne eine Body to Body Massage haben möchte und man wird in den Parlour geführt, in denen extrem hübsche und weißhäutige Thai Frauen hinter der Glasscheibe im „Fishbowl“ sitzen und einem entgegenstrahlen.

Die Girls sind in zwei Gruppen geteilt und es ist nicht die typische Fishbowl Girls, Model und Sideliner Kategorisierung die man in den meisten Parlors in Bangkok und Pattaya findet, sondern ganz einfach: Die hübschen Frauen sitzen auf der einen Seite und die noch hübscheren Frauen auf der anderen Seite. Der Preis für die zweistündige Seifenmassage ist 2.000 bzw. 2.500 Baht alles inklusive.

Seifenmassage Parlours in Hat Yai

Das Pink Hotel hat noch einiges mehr zu bieten als nur eine Seifenmassage und das ist der Grund warum es einst ein „Komplex“ genannt wurde. Man findet hier zwei weitere Arten von sexuellem Entertainment und zwar eine große Bar mit Working Girls und unten befindet sich eine große Bühne mit gemütlichen Couches, wo man sich entspannen kann und bis zu 70 Girls auf der Bühne Songs performen und zu Thai Karaoke Musik tanzen sieht.

Die Mädchen sind Angestellte vom Hotel, allerdings erhalten sie kein Gehalt. Wenn sie also nicht auf der Bühne stehen, gesellen sie sich zu den männlichen Kunden, die ihnen Getränke und Blumengirlanden spendieren, mit denen man sich für ihre gute Performance auf der Bühne bedanken kann oder ganz einfach ein anderer Weg um Trinkgeld zu geben. Sie gehen mit einem nach Hause wenn man sie bezahlt.

Es gibt noch einen weiteren Seifen Massage Parlour in Hat Yai: Chaophya 4, am östlichen Ende der Thamanoonvithee Road gelegen (s. Karte). Ich war dort noch nicht, aber so viel ich weiß sind die Preise sehr ähnlich zum Pink Hotel und die Girls sind ähnlich heiß und verführerisch.

Happy Ending Massage in Hat Yai

Happy Ending Massage in Hat YaiZahlreiche Massage Salons befinden sich bequem in der Haupt-Touristen-Gegend um die Lee Garden Plaza herum sowie entlang der Thamanoonvithee Road. Der Standardpreis für eine 1-stündige Thai Massage ist 300 Baht, aber wenn du an einem Happy Ending interessiert bist (natürlich bist du das), dann solltest du dich eher für eine Öl-Massage für 400 Baht entscheiden.

Es ist meist ziemlich offensichtlich diejenigen Damen auszumachen, die bereit sind, dir einen Hand Job im Gegenzug für ein kleines Trinkgeld (300-500 Baht) am Ende der Massage zu geben. Erwarte hier allerdings nicht die heissesten Masseurinnen, die durchschnittliche Qualität ist hier deutlich niedriger als in Phuket beispielsweise, aber es gibt auch ein paar Ausnahmen mit jungen und attraktiven Ladies. Wie beispielsweise der Salon in meinem Bild – dieser befindet sich in der Sangchan Road hinter der Lee Garden Plaza.

Weitere Nachtleben Hot Spots in Hat Yai

Hat Yai Nachtleben

Es gibt noch eine Reihe weiterer Männer-orientierter Nightlife Lokalitäten in Hat Yai. So zum Beispiel das Kiss Channel, eine Art Mix von Nachtclub und Coyote Bar mit Live Musik sowie sexy Tänzerinnen die „sexy Shows“ in heißen Outfits performen und wenn sie nicht gerade auf der Bühne stehen, setzen sie sich zu den männlichen Gästen.

Das Hostess Cafe im Sakura Grand View Hotel ist das Hi-So Entertainment hauptsächlich von asiatischen Geschäftsmännern besucht denen egal ist, wie viel Geld sie für einige der heißesten und schönsten Frauen der Stadt ausgeben. Auch hier singen die Girls Karaoke Songs auf der Bühne und freuen sich über Getränke und Blumengirlanden die man ihnen spendiert.

Direkt neben dem Skura Grand View Hotel befindet sich The Star, und das ist genau das Gegenteil zum Hostess Cafe in Sachen Einrichtung und Konzept. Es ist eine recht große Karaoke Bar und einige der Mädchen sind recht attraktiv. Auch diese Lokalität wird hauptsächlich von Asiaten frequentiert, aber man ist auch als Farang willkommen.

Das bekannteste Ladyboy Kabarett der Stadt ist im Hansa Entertainment in der Raj Uthit Road. Dort gibt es tägliche Shows von 18 bis 22 Uhr und danach tanzen „richtige“ Frauen auf der Bühne bis ca. 2 Uhr morgens. Viele der Besucher gehen vor den Shows in das chinesische Restaurant im hinteren Teil des Gebäudes zum Abendessen.

Es gibt noch eine Reihe weiterer Lokalitäten gleich neben dem Hansa Entertainment wie zum Beispiel das Paragon, ein großer Nachtclub, Bar Berry, bietet sexy Shows, Hansa Karaoke, wo man sich sexy Thai Girls aussuchen kann die mit einem dann im VIP Zimmer verweilen sowie das Sotus Pub, mit zahlreichen Beer Girls.

Es gibt auch zahlreiche Ausländer-orientierte Strip-Clubs in Hat Yai. Einer davon ist Valentine, direkt hinter dem My House Hotel. Der Eintritt dort beträgt 400 Baht. Die andere Bar ist Hawaii, aber dort war ich noch nicht. So viel ich weiß befindet sie sich in der Nähe vom Diana Department Store.

Hier sind die exakten Standorte aller erwähnten Lokalitäten:

Hat Yai LadyboyLadyboys in Hat Yai

Egal wo man auch hingeht in Thailand, selbst in den nicht so touristischen Gegenden – man findet diese Tage so ziemlich überall mehr als genug Ladyboys mit denen man es treiben kann (falls man darauf aus ist). Und Hat Yai ist in dieser Kategorie sicherlich keine Ausnahme.

Es gibt meist 1-3 Ladyboys in den oben erwähnten Girly Bars, und vor allem die Moon Bar ist bekannt für einige der heissesten Transgenders. Rate, wo ich das Bild auf der rechten Seite gemacht habe? Genau, in der Moon Bar. Abgesehen davon, gibt es auch einige Straßenprostituierte, die spät Abends (ab ca. 23 Uhr) die Thamanoonvithee Road rauf und runter spazieren, aber die sehen ehrlich gesagt eher etwas beängstigend aus.

Und drittens kannst du sogar noch mehr und auch „normale“ Ladyboys (keine Prostituierten) auf der beliebten Ladyboy Dating Seite treffen.

Nighttime Shopping in Hat Yai

Central Festival Hat Yai

Es gibt zwei Nachtmärkte im Stadtzentrum von Hat Yai. Einer davon ist eher touristisch orientiert und befindet sich genau vor der Lee Garden Plaza / Robinson. Hier findet man alles mögliche wie Kunsthandwerke, gefälschte aber qualitativ hochwertige Markenware und Fußball Trikots sowie günstige (und raubkopierte) Musik, Videospiele, Computerprogramme und Filme.

Der andere eher typische Thai Nachtmarkt befindet sich nur zwei Blöcke vom Robinson und hier gibt es eine große Auswahl an Straßenrestaurants und Snack Läden, Blumenverkäufer (ich erinnere mich noch gut daran, wie ich dort vor ein paar Jahren eine wunderschöne pinkfarbene Rose für 40 Baht für mein Mädchen gekauft habe) und alle möglichen Arten von Kleidungsverkäufer.

Andere beliebte Orte am Abend für Essen, Shoppen, Shows und Kinobesuche sind die verschiedenen Einkaufszentren wie Lee Garden Plaza und Robinson (geöffnet von 9 bis 21 Uhr) sowie die neueste und modernste Shopping Mall in der ganzen Songkhla Provinz: Das Central Festival (geöffnet Montags bis Freitags von 10:30 bis 21 Uhr sowie Samstags & Sonntags von 10 bis 21:30 Uhr). Obwohl die Malls schon gegen 21 Uhr schließen kann man trotzdem Kinofilme bis Mitternacht schauen.

Videos vom Nachtleben in Hat Yai

Über Redcat

Redcat

Redcat lebt seinen Traum in Thailand. Auf Thailand Redcat teilt er seine Erfahrungen und Tipps zu den verschiedensten Themen wie Leben, Arbeiten, Reisen, Thai Frauen und dem Nachtleben in Thailand. Redcat spricht und schreibt fließend thailändisch und ist der Autor der Bücher Thai Anfänger Kurs und Thai Liebes Guide.

1 Kommentar

  • zenman61 says:

    Hat Yai im September 2017
    Ich habe im Pink Lady gewohnt, eine vortreffliche Wahl. Das Zimmer war riesig, die Badewanne mindestens für drei :), es ist – wie oben beschrieben – nicht leicht zu finden, man muss durch einen kleinen Basar durch.
    Ich war sowohl in der Karaoke-Bar als auch im Massage Parlor. Die Karaoke-Bar befindet sich im Trakt B (Erdgeschoß, an der Rezeption vorbeigehen). Etwa 10 ziemlich hübsche Mädchen haben sehr gut gesungen. Die Mädchen machen den Männern schöne Augen und versuchen sie zu Drinks und Girlanden zu überreden. Ob man dann vielleicht eine mitnehmen kann, steht in den Sternen, aber eher nicht. Die Mädchen haben gegen 21 Uhr zum Singen begonnen.
    Bedeutend erotischer ist der Massage-Parlor im Trakt A (3er Stock, Lift). Die Damen sitzen wie im Foto oben auf Stufen, links die hübschen „normalen“ Massagefrauen (Ölmassage 400 Baht/Stunde) und rechts die Damen die noch ein extra dazu anbieten (Seifenmassage 2.200 Baht) mit garantiertem Höhepunkt :). Die Mädchen waren großteils sehr hübsch. Ich hatte das Glück/Pech, dass alle Seifen-Räume ausgebucht waren und ich die Meine mit ins Zimmer genommen habe. Ich bin ausgiebig massiert worden und das war wirklich sehr nett :).
    Auf den Straßen rundherum spielt sich viel ab, vor allem aber wegen Touristen aus Malaysia, Familien, ganze Busladungen. Es gibt einige kleine Massagebars im Zentrum,also um das Pink Hotel und Lee Gardens Plaza herum, aber die Damen waren bei weitem nicht so hübsch wie die in der Pink Lady. Freelancers hab ich kaum bemerkt. Das Essen in der Post Laser Disc – Thai – war extrem gut und hat ein Viertel von Bangkok gekostet.
    In zwei Tagen habe ich vier (!) Europäer gesehen (oder Kaukasier), alles zusammen war es ein sehr netter Ausflug.


Schreibe einen Kommentar