3 Arten von Freelance Prostituierten in Pattaya

Zuletzt aktualisiert: 5. Juni 2018 | in Pattaya | Thai Frauen

Wenn du dich mit den Frauen in Pattaya vergnügen willst, dann musst du nicht immer in die Bierbars, Go Go Bars oder Massage Parlors gehen, und dort teure Preise für alles mögliche bezahlen, von Getränken, Lady Drinks, Bar Fines bis hin zum eigentlichen Sexpreis.

Es gibt in Pattaya so viele Freelance Prostituierte, die ihre Liebesdienste anbieten, und wenn du weißt was du tust, dann ist das nicht nur völlig sicher, sondern du sparst dir auch einiges an Geld, wenn du hier für mehrere Tage oder sogar Wochen bist.

Die meisten dieser Nutten arbeiten nicht, weil sie zu faul sind jeden Tag pünktlich in der Bar zu erscheinen (naja, manche von ihnen schon), sondern hauptsächlich, weil sie ihre Einkünfte nicht mit dem Besitzer des Establishments in dem sie arbeiten teilen wollen. Wenn du also zum Beispiel in einer Bar einem Mädchen einen Lady Drink für 160 Baht spendierst, dann bekommt sie davon meistens nur 70 Baht – der Rest geht an die Bar. Oder wenn du ihre Bar Fine bezahlst, dann wandert dieser Betrag sogar zu 100% direkt in die Taschen des Besitzers (manchmal bekommt auch die Mamasan ihren Anteil, aber die Lady bekommt vom Kunden nicht mehr als den Sexpreis).

Deswegen bevorzugen viele Frauen hier die Arbeit als Freelancer, denn wenn sie von ihren Kunden 1.000 Baht verlangen, dann können sie alles selbst behalten, wohingegen wenn sie denselben Betrag als Angestellte in der Bar bekommen möchten, dann müssen sie ihre Kunden 500-1.000 Baht mehr bezahlen lassen – für die Bar Fine ca. 500-1.000 Baht, plus Getränke ca. 500 Baht. Das sind dann also mindestens 2.000 Baht – und erfordert deutlich mehr Energie und Arbeit, um jemanden zu überzeugen, diesen Betrag zu bezahlen, als wenn sie sich einfach im Club an jemanden für 1.000 Baht schmeißen.

Es gibt 3 verschiedene Arten von Freelance Prostituierten in Pattaya: Nachtclub Nutten, Beach Road Nutten, und Nutten auf der Dating Seite.

Ich werde sie alle einzeln durchgehen, erklären, wie der Ablauf mit ihnen ist, wie viel sie verlangen, und wo genau du sie findest:

Nachtclub Prostituierte in Pattaya

Pattaya Prostituierte in NachtclubDie meisten Nachtclubs auf der Walking Street sind totale Nutten-Discos, das heißt mindestens 80-90% aller Ladies hier sind Prostituierte, die dich zu deinem Hotel für Sex begleiten, wenn du versprichst, ihr anschließend ein wenig Bargeld zu geben.

Der mit Abstand beliebteste Club auf dem Strip ist Club Insomnia (Bild). Sie haben im Erdgeschoss eine Bar mit Billardtischen (ausgezeichnet, um mit den Mädels „in Kontakt“ zu kommen) und eine Open-Air Terrasse mit tollen Ausblicken auf’s Meer.

Oben ist der berüchtigte Club, zu dem die Leute ab ungefähr Mitternacht hochgehen. Es gibt dort auch sexy Coyote Tänzerinnen auf verschiedenen Bühnen, du kannst ihnen Shots für 200 Baht kaufen, aber ganz im Ernst: Das ist reine Geldverschwendung, und sie sind auch vom Club angestellt (verrückte Bar Fine von 2.000-3.000 Baht). Konzentriere dich lieber auf die vielen, vielen netten Freelancing Ladies hier – lächeln, quatschen, in keinem anderen Nachtclub in Pattaya ist es einfacher, einen One-Night-Stand zu landen.

Zwei beliebte Alternativen sind The Pier und Walking Street Club.

  • Preise: Keine Eintrittsgebühr in den meisten Clubs, die Getränkepreise bewegen sich zwischen 120-180 Baht, und die meisten Nutten dort werden mit dir für 1.000 Baht mitkommen (und ja, das ist meistens für „Long Time“). Sei aber nicht überrascht, wenn einige der jüngeren und attraktiveren Freelancer hier nach 2.000 Baht oder so fragen – das ist aber natürlich verhandelbar. Du wirst sie bestimmt günstiger bekommen, wenn du zuerst mit ihr feierst und tanzt, und ihr ein paar Getränke ausgibst.

Beach Road Prostituierte

Pattaya Nutten

Wohl die bekannteste Art von Prostituierte in Pattaya – die meisten Leute haben von ihr gehört, und jeder sieht sie, wenn er die Strandpromenade entlang spaziert (sie wird mittlerweile auch oft „Bitch Promenade“ genannt, in Anlehnung auf „Beach Promenade“).

Es ist eigentlich völlig egal, zu welcher Uhrzeit du dort hingehst – du wirst auf der Beach Road rund um die Uhr Nutten finden, aber die Zeit mit der größten Auswahl (und auch den heißesten Girls), ist von ca. 17 bis 24 Uhr. Du kannst einfach zu ihnen hingehen, sie mit „hi, how are you?“ ansprechen, und ein bisschen Small Talk führen. Es wird meistens nicht lange dauern, bis sie auf den Punkt kommen, und dir „Short Time“ oder „Boom Boom“ anbieten (das ist dasselbe).

Du kannst sie entweder zu deinem Hotel mitnehmen (dann aber darauf achten, dass es Guest Friendly ist), oder ihr geht einfach zu einem Short Time Hotel in der Nähe (meistens 300 Baht, sie wissen auch wo). Ich bin auch schon öfters zu den Wohnungen der Mädels gegangen, aber das ist eher ungewöhnlich (die meisten von ihnen wohnen mit ihren Freundinnen zusammen, um Geld für die Miete zu sparen).

Die Hot Spots mit Beach Road Nutten sind in etwa von der Soi 6 bis hin zur Walking Street, und am Abend auch direkt auf der Walking Street, aber meistens findest du in der Gegend vor dem Central Festival und Mike Shopping Mall die größte Ansammlung dieser Damen (weil es dort einige Sitzmöglichkeiten gibt).

  • Preise: 1.000 Baht ist der Standard für einen Short Time.

Pattaya Prostituierte auf Dating Seite

Wenn du kein Fan von Nachtclubs bist, und auch nicht die Prostituierte auf der Beach Road in der Öffentlichkeit ansprechen willst, dann ist die Thai Friendly Dating Seite der beste Ort, um Frauen in Pattaya zu treffen.

Die meisten Ladies auf dieser Dating Seite sind zwar „normale“ Frauen mit gewöhnlichen Tagesjobs, die nicht nach Geld fragen, aber natürlich kannst du hier auch so einige Nutten finden (oder Bargirls, denen vor der Arbeit langweilig ist). Es ist meistens ziemlich offensichtlich, wenn du dir ihre Bilder oder Profilbeschreibungen anschaust (wie „I want good man who take care me“).

  • Preise: Die Benutzung der Webseite an sich ist kostenlos, und wenn du dich mit einer Prostituierten dort unterhältst, dann wird sie meistens 1.000 Baht verlangen. Das ist eigentlich ein recht guter Deal, denn du musst nicht mal dein Zimmer verlassen – sie kommt direkt zu dir ins Hotel.

Karte von Freelancer Hot Spots in Pattaya

Es gibt eigentlich noch eine vierte Art von Freelance Prostituierten in Pattaya – die Mädels mit normalen Tagesjobs, die in ihrer Freizeit ein wenig „Sideline“ Aktivitäten betreiben.

So könntest du einfach ins Robinson im Central Festival gehen, und du wirst wahrscheinlich merken, dass viele der angestellten Ladies ihre Augen auf dich richten. Sie verdienen um die 9.000 Baht im Monat, was sie natürlich auf lange Sicht nirgends hinführt, und deswegen geben dir viele (aber natürlich nicht alle) dieser Girls ihren Line oder Facebook Kontakt, sodass du ihnen später schreiben kannst, und wenn du zustimmst, dass du sie bezahlst (auch hier sind 1.000 Baht ein fairer Preis), dann kommen sie gerne nach Feierabend zu dir ins Hotel.

Dasselbe gilt für 7-Eleven Mädels, Bedienungen im Restaurant, Hotelangestellte, und im Prinzip alle Arten von Shop-Angestellte mit niedrigen Löhnen.

Video von Freelancers in Pattaya

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar