Phuket tagsüber: Attraktionen AUßER Sex

Zuletzt aktualisiert: 9. August 2017 | in Phuket | Reisen | Südthailand

Phuket ist einer dieser Orte in Thailand, wo man leicht mehrere Wochen bleiben kann ohne sich zu langweilen. Es gibt immer etwas Neues zu entdecken und mit allen seinen herrlichen Stränden und dem berüchtigten Nachtleben, bleibst du am Ende womöglich viel länger als ursprünglich geplant.

Nicht nur Phuket selbst, das übrigens eine Insel ist, auch wenn sie auf den meisten Thailand-Karten wie eine Halbinsel aussieht, ist voll von Dingen die du tun kannst, aber auch die nahe gelegenen Inseln bieten einen großartigen Tagesausflug (oder auch Mehrtagestouren).

Hier sind die Attraktionen und Highlights eines jeden Trips nach Phuket – außer Frauen und Sex.

Phuket’s Strände erkunden

Phuket Strand

Der Hauptgrund für viele Ausländer Phuket zu besuchen, liegt nicht nur am Sextourismus, sondern auch an seinen zahlreichen schönen Stränden. Einige sind kommerzielle und lebendig (wie Patong Beach), andere sehr malerisch (wie Surin Beach) und wieder andere nur abseits der ausgetretenen Pfade zu erreichen und perfekt zum Entspannen (wie Nai Thon Beach).

Phuket auf dem Motorbike erleben

Phuket Motorbike

Kein Besuch in Phuket ohne ein Motorbike zu mieten. Es macht riesigen Spaß, entlang Phuket’s wunderschönen Küstenstraßen zu cruisen, die Hügel hinauf und hinab zu sausen sowie Strände, Tempel und vieles mehr im eigenen Tempo zu entdecken. Du kannst hier ein Motorbike für nur 150 Baht pro Tag (Roller) mieten. Das Scoopi auf dem Bild kostete mich 200 Baht pro Tag. Größere Fahrzeuge ab 150cc aufwärts, erhältst du hier schon ab 250 Baht pro Tag.

Die gute Sache am Mieten von Motorbikes in Phuket ist, dass es billig ist sie für 24 Stunden zu mieten und es kaum Papierkram gibt. Das Schlimme jedoch ist die Touristenpolizei, die manchmal richtig nervig sein kann. Einmal wollte ich nur eine Kehrtwende machen und fuhr etwa 20 Meter auf der falschen Straßenseite – die Polizei sah das und verdonnerte mich zu einer Strafe von 300 Baht. Aber ruhig Blut, fährst du vorsichtig und nach den Regeln, dann passiert auch nichts.

Phuket’s Aussichtspunkt

Phuket Aussichtspunkt

Phuket’s berühmter Aussichtspunkt befindet sich nur 500m südlich bergauf vom Kata Beach. Er bietet einen herrlichen Blick auf Phuket von der Westküste bis zum Patong Beach und darüber hinaus. Neben dem Aussichtspunkt selbst gibt es dort nichts anderes zu tun (aber jedes Mal, wenn ich hierher komme, gibt es einen Einheimischen, der stolz seinen Adler vorführt), aber er liegt bequemerweise auf dem Weg zum nächsten Highlight von Phuket.

Promthep Cape

Promthep Cape

Promthep Cape ist der südlichste Punkt und der am meisten fotografierte Ort in Phuket. Auch bekannt als der Sunset Point, kommen hier jeden Tag unzählige Touristenbusse gegen 17:00 Uhr an, um den Sonnenuntergang hinter dem Ozean zu genießen – oder sich vorzustellen, wie sie sich in Richtung Sri Lanka und dem indischen Subkontinent ein paar hundert Meilen entfernt weiterbewegt.

Auch wenn das Promthep Cape bei Sonnenuntergang mit Touristen vollgepackt ist, ist es eine großartige Szenerie, sodass es nicht wirklich überfüllt wirkt. Zudem ist das Kap so schön, dass es einfach besucht werden muss – definitiv ein weiteres Highlight deines Phuket-Trips.

Phuket Big Buddha

Phuket Big Buddha

Du kannst ihn selbst von den Stränden an der Westküste aus sehen – der Big Buddha von Phuket oben auf den Hügeln sitzend. Das ist Phuket’s schönstes Denkmal und mit seinen riesigen Ausmaßen von 45m Höhe und 25m Durchmesser auch das teuerste: Über 30 Millionen Baht kostete der Bau dieses weißen Buddha-Abbildes auf Phuket’s Gipfel.

Es gibt viele Touristenbusse, die auf den Hügel zum Parkplatz direkt neben dem Big Buddha hinauffahren, aber wenn du ohne Tour-Gruppe rauf willst, erreichst du ihn bequem mit dem eigenen Auto oder Motorrad – der Weg ist leicht zu finden, solange du sicher stellst, die richtige Kreuzung auf der Hauptstraße vom Cape Promthep nach Phuket Town zu nehmen. Wenn du Einheimische Thais fragst, können dir die meisten sagen, wo er ist (es gibt auch Straßenschilder, aber du könntest sie übersehen). Es gibt bis heute keinen Eintrittspreis für die Besucher des Big Buddhas.

Tempel in Phuket

Phuket TempelEs spielt eigentlich keine Rolle, wo du in Thailand hingehst, es gibt immer schöne Tempelkomplexe, die erkundet werden können, und Phuket ist da keine Ausnahme. Es gibt mehrere Tempel rund um Phuket, nicht so viele an den Stränden der Westküste, aber mehr in und um Phuket Town herum.

Der bekannteste und bedeutendste der 29 Tempel in Phuket ist Wat Chalong (วัดฉลอง) im Bezirk der gleichnamigen Stadt, nur 5 Kilometer südlich von Phuket Town.

Auch hier kann man eine Tour vom Strandort aus buchen, um den Wat Chalong zu besuchen, aber es ist sinnvoller um die Insel herum zu fahren (z.B. Patong – Kata – Phuket Aussichtspunkt – Cape Promthep – Big Buddha – Wat Chalong – Phuket Town – Patong) und den schönen Tempel auf dem Weg zu besuchen.

Es gab keinen Eintrittspreis als ich hierher kam, aber das könnte sich ändern, vielleicht verlangen sie irgendwann mal 50 oder 100 Baht.

Phuket Town

Phuket Town MarktPhuket Town im Südosten der Insel ist nicht nur die Hauptstadt der Provinz Phuket, sondern auch sein kulturelles Herz und Zentrum. Mit einer Bevölkerung von nur etwa 80.000 Menschen ist es immer noch weit von Hektik und Überfüllung entfernt.

Das Interessanteste an Phuket Town (neben der authentischen Lebensweise der Einheimischen) ist die Altstadt mit ihren schönen, kolonialen Gebäuden aus dem frühen 20. Jahrhundert, als europäische (vor allem britische und portugiesische) Bergbau-Unternehmen von den Hokkien-Chinesen eingeladen wurden, den damals einflussreichsten Geschäftsleuten in der Region.

Wenn du viel Zeit hast, solltest du das Central Festival Phuket besuchen, das ist die beliebteste Shopping Mall der Insel und eignet sich wunderbar, um dort ein paar Stunden zu verbringen und zu speisen, Kaffee zu trinken, Leute zu beobachten und möglicherweise auch ein nettes einheimisches Mädchen kennenzulernen.

Island Hopping

James Bond Insel Phuket

Phuket ist der perfekte Ausgangspunkt für ein Island-Hopping-Abenteuer in Südthailand. Krabi ist auch gut, aber die Anzahl der Destinationen und das Angebot von Fähren sind in Phuket größer als in Krabi. Die beliebtesten und schönsten Inseln, die du von Phuket aus besuchen kannst, sind Koh Phi Phi, James Bond Insel (s. Bild), Similan Islands und immer beliebter Koh Yao Noi (weit weniger überlaufen als Phi Phi jetzt ist).

Du kannst recht günstig Touren in einem der vielen lokalen Reisebüros an deinem Strandort oder in Phuket Town buchen (von einem Tag bis zu 3-Tages-Touren). Wenn du lieber alleine reist, wird es kein Problem sein, es ist ziemlich einfach am Hafen in Phuket Town auf ein öffentliches Boot zu springen und sich selbst eine Unterkunft auf der Insel zu suchen – oder noch am selben Tag zurück nach Phuket zu reisen.

Es gibt eine Menge Dinge, die du in Phuket tagsüber tun kannst und die zur Abwechslung mal nichts mit Sex zu tun haben! Sicher gibt es noch mehr zu unternehmen und dabei habe ich noch nicht einmal das Nachtleben erwähnt, aber das sind die acht Orte und Aktivitäten, die du auf der erste Reise nach Phuket vor Sonnenuntergang nicht verpassen solltest.

Videos von Phuket Highlights

Über Redcat

Redcat

Redcat lebt seinen Traum in Thailand. Auf Thailand Redcat teilt er seine Erfahrungen und Tipps zu den verschiedensten Themen wie Leben, Arbeiten, Reisen, Thai Frauen und dem Nachtleben in Thailand. Redcat spricht und schreibt fließend thailändisch und ist der Autor der Bücher Thai Anfänger Kurs und Thai Liebes Guide.

Schreibe einen Kommentar