Nachtleben & Thai Frauen in Sukhothai

Zuletzt aktualisiert: 18. Februar 2019 | in Nachtleben | Nordthailand | Sukhothai | Thai Frauen

Als ich letzte Woche mit dem Zug aus Bangkok hinaus Richtung Norden fuhr, war ich mir sicher, dass Sukhothai das Highlight meines kleinen Trips zu den bedeutendsten historischen Städten in Nordthailand sein würde.

Ich war mir jedoch nicht sicher, ob das Nachtleben in Thailands erster Hauptstadt ähnlich aufregend sein würde wie tagsüber mit dem Fahrrad den Sukhothai Historical Park zu erkunden.

Die einst sehr belebte und florierende Stadt hat heutzutage eine Einwohnerzahl von gerade mal 40.000 Menschen, und wie mir ein thailändischer Barbesitzer in Phitsanulok mitteilte, gehen die meisten jungen Leute der Region in die größeren Städte wie Chiang Mai, Bangkok, oder eben auch Phitsanulok zum Studieren und Arbeiten.

Es gibt keine Universität in Sukhothai und das ist in Thailand meistens ein Anzeichen dafür, dass die Nachtszene der Stadt relativ überschaubar ist. Aber ich wollte trotzdem herausfinden, was es denn so alles gibt und los geht’s.

Nach Sonnenuntergang und ein paar Gläsern Sang Som Whiskey mit ein paar lokalen Thais am Straßenrand gegenüber von meinem Hotel, ging ich nochmal kurz ins Hotel für eine kühle Dusche und dann hinaus in die milde Nacht. Ich schlenderte durch die ruhigen Straßen auf der Suche nach Bars und Action in New Sukhothai. Fast überall tote Hose – wie hier am Clock Tower:

Sukhothai Clock Tower

Nachdem ich eine halbe Stunde lang zahlreiche Straßen abgelaufen bin und auf keine einzige Bar oder wenigstens einen Karaoke Club gestoßen bin, entschied ich mich zum Nachtmarkt zu gehen, für gewöhnlich der beliebteste Treffpunkt nach Sonnenuntergang.

Sukhothai Nachtmarkt

Als ich den Markt erreichte, traf ich wie erwartet auf sehr viele Leute sowie einige nette Straßenrestaurants, an denen auch reichlich Bier konsumiert wurde, aber nichts wirklich aufregendes für single Männer wie mich. Und komischerweise saßen dort mehr Farang Frauen als Thai Girls zusammen.

Es gab eine Bar namens Fong Bear, nur 100 Meter vom Nachtmarkt die Straße runter:

Sukhothai Fong Bear Bar

Ich zog mein Handy aus der Tasche, suchte nach “Bars” und es stellte sich heraus, dass sich die größte Ansammlung von Bars im nördlichen Teil von Sukhothai befindet, ungefähr 1,5 Kilometer vom Nachtmarkt.

Und so machte ich mich auf den Weg dorthin.

Ausgehviertel der Thais in Sukhothai

Sukhothai Nachtleben

Das beliebteste Ausgehviertel der lokalen Thais in Sukhothai mit ungefähr 10 verschiedenen Bars befindet sich in der Soi Pracha Ruamjai.

Club 64, Route 23 und In Black scheinen die beliebtesten Nachtclubs dort zu sein. Weil es noch recht früh am Abend war, entschied ich mich für eine Bar mit kostenlosem Billardtisch, englischem Live Fußball auf einer Großbildleinwand, großen Singhas für 90 Baht und einigen der nettesten Ladies, die ich in der Stadt gesehen habe.

Die genauen Standorte aller erwähnten Bars findest du auf der Karte unten.

Die beste Farang Bar in Sukhothai

Sukhothai Bars

Es gibt momentan nur eine Farang-orientierte Bar in Sukhothai. Sie heißt Chopper Bar und befindet sich am westlichen Ende der “Hotelstraße” am westlichen Ufer des Yom Flusses (s. Karte oben).

Die Bar ist richtig cool, es gibt dort auch jeden Abend Livemusik, leckeres Essen, Fruchtcocktails und die üblichen Bargetränke, deutlich mehr Farangs als Thais – aber die Bedienungen sind schon auch sehr niedlich und zugänglich. Ich habe dort auch das Video aufgenommen (s. unten) – das war im September (Nebensaison) und somit relativ ruhig. Dem Gitarrenspieler war das aber relativ egal, er hat es sichtlich genossen für die kleine Runde ca. 2 Stunden lang zu spielen und zu singen.

Das war es auch schon mit dem Guide zum Nachtleben in Sukhothai. Es ist wirklich so, dass die Nachbarstädte wie Phitsanulok und Kamphaeng Phet viel mehr zu bieten haben. Wenn du aber in der Stadt hauptsächlich wegen der Tempelanlagen bist, dann sollten die paar Bars auch genug sein für ein oder zwei Ausgehnächte.

Karte vom Nachtleben in Sukhothai

1 Kommentar

  • Uwe _ Berlin says:

    05/2018 _ Liebe Leser,
    ich war gestern Abend (Samstag) in Sukhothai unterwegs, Chopper Bar ist cool – aber keine Gäste, alle anderen Bars hatten geschlossen. Fazit: absolut tote Hose, in zweierlei Hinsicht.